Ys IX: Monstrum Nox

Ys IX: Monstrum Nox

Moin allerseits,
ich darf euch hier den neuesten Titel der Ys-Reihe vorstellen, mit größtem Dank an den Publisher NIS America! Wer die Ys-Spiele kennt, weiß was einen erwartet – actionreiche Kämpfe, eine interessante Story und natürlich unseren Rotschopf Adol, der schon wieder in sein nächstes Abenteuer stolpert.

Und genauso fängt das Spiel auch an. Ihr befindet euch in einem Gefängnis, aus dem ihr ausbrechen müsst… Was sich zuerst sehr seltsam anhört, entspricht leider der Wahrheit – Adol wurde verhaftet. Wann und warum erfahrt ihr kurz nach eurem Ausbruch. Doch nicht nur das, schon während ihr flieht, geschieht etwas mit Adol – er erhält besondere Kräfte. Warum dies geschieht wird euch später klar. Auch, was es mit diesen Monstrums in der Gefängnisstadt Balduq auf sich hat.

Features

Wer sich noch an die Raid Battles in Ys VIII erinnert, wird sich freuen, dass es hier etwas ähnliches gibt. Grimwald Nox, so nennt sich das Kampffeld, bietet genau dies. Ihr müsst einen Kristall vor Monsterwellen beschützen. Je besser ihr euch schlagt, desto mehr Punkte erhaltet ihr und erreicht so einen höheren Rang. Je höher dieser ist, desto besser die Belohnungen.

Während ihr euch in Dungeons und in der Stadt bewegt, könnt ihr verschiedene „Gifts“ nutzen. Adol beherrscht zum Beispiel eine Art Kurzstreckenteleportation und den Doppelsprung. Mithilfe der Fähigkeit von White Cat könnt ihr Wände hochlaufen. Auch die anderen Charaktere bieten solche Gifts an.

In den Dungeons kämpft ihr euch ganz normal durch die Monster, die diese behausen, sammelt Gegenstände und XP auf diesem Weg und seht euch am Ende meist einem Bossgegner gegenüber, den ihr dann mit euren Skills fertig machen müsst.
Apropos Skills, wenn ihr diese häufig genug verwendet, steigt so eure Special-Leiste. Ist diese voll, könnt ihr mithilfe von R1+L1 in den Boost Mode gelangen, wodurch ihr schneller angreifen und agieren könnt.

In der Stadt geht ihr den RPG-typischen Aktivitäten nach – ihr kauft Items bzw. stellt diese her, erwerbt neue Ausrüstung, stärkt diese, erledigt Quests und könnt auch für einen NPC besondere Orte entdecken und ihm mitteilen. Für jeden dritten Ort erhaltet ihr eine Belohnung.

Besitzt ihr Spielstände der anderen PS4 Titel (Ys VIII und Oath of Felghana) erhaltet ihr zu Beginn besondere Items. Bei mir gab es durch meinen Ys VIII Spielstand ein Accessoire, das den Angriff und die Verteidigung erhöht. Gerade am Anfang des Spiels ist dies sehr nützlich.

Fazit

Die Grafik ist jetzt nicht die allerneueste, aber sie passt perfekt zu einem Ys-Titel. Versteht mich nicht falsch, das Spiel sieht super aus (gerade auf der PS5 mit dem 4k-Update). Die Performance ist auch sehr stabil und flüssig (zumindest auf meiner PS5 – wie es auf der PS4 aussieht kann ich nicht genau sagen, es dürfte aber zum gleichen Ergebnis kommen, da es keine spezifische PS5-Version gibt).

Sound-mäßig ist das Spiel auch Ys-typisch. Von der malerischen Hintergrundmusik bis hin zum „besonderes Item gefunden“ Jingle, den man schon aus den anderen Ys-Spielen (und auch aus Metroid) kennt, klingt alles bekannt und schön ruhig.

Das Spiel macht viel Spaß, doch gerade später kann es sehr grindlastig werden, wenn man Materialien sammelt, um die besten Items und Ausrüstungsgegenstände herzustellen.

Menü schließen