Cosmic Star Heroine

Cosmic Star Heroine

Mit bestem Dank für die freundliche Unterstützung und Bereitstellung des Downloadcodes an die Entwickler und Publisher Zeboyd Games stelle ich euch hier folgendes PC Spiel vor,
Cosmic Star Heroine, welches in Europa und den USA am 11. April 2017 für den PC, wie auch für die Playstation 4 erschien. Zu einem späteren Zeitpunkt wird auch eine Version für die Playstation Vita erscheinen. Mit etwas Glück werden sogar Besitzer der Nintendo Switch in den Genuss dieses Spiels werden.

Zeboyd Games sollte dem einen oder anderen durch ihre anderen Spiele Breath of Death VII, Cthulhu Saves the World, sowie Penny Arcade’s On the Rain-Slick Precipice of Darkness 3 und 4 bekannt sein. Das Hauptaugenmerk dieser RPGs ist eindeutig ihr Humor, welcher auch in CSH (Cosmic Star Heroine) nicht zu kurz kommt.

Inspiriert durch Phantasy Star und Chrono Trigger, erwartet euch hier ein Scifi-RPG, welches sowohl Retro- als auch Fans neuerer RPGs anspricht. Es beginnt mit einer Mission für die Geheimagentin Alyssa L’Salle. Was mit einer einfachen Geiselbefreiung beginnen sollte, entwickelt sich schnell zu einem Wettkampf gegen die Zeit, um eine Katastrophe großen Maßes zu verhindern. Während dieser Mission lernt ihr die Grundlagen des Kampfsystems kennen – dazu später mehr.

Features

Zuerst also zum Kampfsystem: Indem ihr in einen Gegner reinlauft, beginnt ein Kampf. Eure Charaktere und Gegner greifen im Wechsel an, je nach Geschwindigkeit seid ihr also früher oder später dran. Seid ihr dann an der Reihe, habt ihr die Wahl zwischen zahlreichen Skills, welche ihr im Hauptmenü selber bestimmen könnt. Einige Skills sind so oft nutzbar, wie ihr wollt, andere wiederum müssen nach Benutzung erst wieder aufgeladen werden. Hierfür gibt es ebenfalls eine Art Skill, wobei dieser mit einer normalen Verteidigung vergleichbar ist. Während ihr euch also selber schützt, laden sich die einmalig nutzbaren Skills wieder auf und sind in eurem nächsten Zug wieder einsatzbereit.
Es gibt auch eine „Hyper“-Leiste. Je mehr Hyperpunkte ihr habt, desto stärker sind eure Skills. Doch Vorsicht! Auch eure Gegner haben eine solche Leiste mit gleichem Effekt. Je länger ein Kampf also andauert, desto stärker können eure Gegner sein.
Euch ist sicherlich bereits der Begriff „Style“ aufgefallen. Je höher dieser ist, desto wahrscheinlicher überlebt derjenige Charakter auch einen ansonsten tödlichen Angriff, dann aber mit negativen HP. Dafür sind seine Attacken doppelt so stark. Doch Vorsicht, sofern ihr ihn während des Kampfes nicht heilt, überlebt er diesen nicht.
Nach jedem Kampf erhaltet ihr, wie aus vielen RPGs gewohnt, Erfahrungspunkte (XP) und Geld (CRedits). Habt ihr genug XP gesammelt, erreicht euer Charakter ein neues Level und seine/ihre Statuswerte erhöhen sich. Ab und an erlernt dieser auch einen neuen Skill.
Zusätzlich regenerieren sich eure HP nach jedem Kampf.

Wie bereits erwähnt, könnt ihr selber den Aufbau eurer Skill-Leiste bestimmen.

Aus dem Hauptmenü heraus könnt ihr über „Battle“ eine Art virtuellen Kampf starten. Dies geht jederzeit, ihr erhaltet jedoch nicht die normale Menge an XP. Dennoch kann es sich sehr lohnen, so immer und immer wieder zu kämpfen.

Es gibt auch Ausrüstungsgegenstände, unterteilt in Waffen, Schilde und Accessoires. Durch diese könnt ihr zusätzlich besondere Skills, genannt Progs, nutzen. Einige Schilde zeigen zuerst zwar mehrere Progs an, jedoch könnt ihr diese unter Umständen noch nicht nutzen. Manche benötigen eine bestimmte Höhe eines Statuswerts.

Unter „Insight“ unterhalten sich eure Charaktere, um euch so eventuelle Hinweise zu geben.

Auch könnt ihr jederzeit speichern, tut dies also so oft wie möglich! Es könnte euch eines Tages euer Leben retten (oder zumindest Alyssas).

CSH bietet 4 Schwierigkeitsgrade, welchen ihr jederzeit wechseln könnt. Sind die Gegner zu stark? Senkt den Schwierigkeitsgrad. Sind sie zu schwach? Erhöht ihn!

Zeboyd Games typisch gibt es auch in CSH wieder zahlreiche Eastereggs, wie z.B. einen Mitarbeiter, der heimlich Cthulhu Saves the World spielt, anstatt zu arbeiten.

Fazit
Ich bin bereits seit Breath of Death VII ein großer Fan von Zeboyd Games und ihren Spielen. Neben einer tollen Story und einem klasse Spielsystem an sich, sorgt der Humor jederzeit für einen guten Lacher. Auch in dieser Hinsicht enttäuscht CSH keinesfalls.

Grafik
Wer beim Anblick von CSH zuerst an die guten, alten SNES RPGs denkt, liegt gar nicht mal so falsch. Die Grafik wurde sehr durch diese inspiriert.

Zusätzlich gibt es einige Zwischensequenzen, welche mit viel Liebe zum Detail erstellt wurden.

Sound
Ebenso wie die Grafik, finden auch Musik und Soundeffekte Inspiration aus der 16-bit Ära.

Schlussworte
Ihr mögt Breath of Death VII, Cthulhu Saves the World, Chrono Trigger, Phantasy Star und zahlreiche andere Retro RPGs? Dann könnt ihr mit Cosmic Star Heroine einfach nur alles richtig machen! Es spielt sich wunderbar, ist sowohl in Aussehen und Klang schön anzusehen und zu hören und stimuliert auch euren Humor.

Zum Zeitpunkt, zu dem ich dieses Review verfasse, gibt es noch einige Bugs, doch wurden ebenso eine Menge bereits gefixt. Zeboyd war schon immer daran interessiert, seinen Fans ein möglichst problemloses Spielerlebnis zu bieten.

Menü schließen